Aktuelles vom Gemischten Chor

Informationsschreiben des Vorstandes

Liebe Sangesbrüder und Sangesschwestern im Chorverband NRW e. V.,

es naht die Weihnachtszeit, schon längst wären alle unsere Chöre dabei, für die Konzerte, Gottesdienste und Auftritte zu proben. Doch nun befinden wir uns wieder in der Situation, in der wir uns überhaupt nicht treffen dürfen, nicht mal im Freien, mit Abstand oder Hygienekonzept.

Es gibt aber Hoffnung, der Impfstoff ist gefunden und zur Überbrückung dieser Adventszeit möchten wir alle unsere Chorsängerinnen und Chorsänger mit einem klingenden Weihnachtsprojekt überraschen.

Wir überreichen heute die Links zu den Noten und die eingesungenen Übedateien für die ersten zwei, von insgesamt fünf Weihnachtliedern, die eigens für dieses Projekt produziert wurden.

Mit dem Lied „Oh Du Fröhliche“, möchten wir zum größten virtuellen Weihnachtschor werden.

Daher unsere Bitte: studiert Eure Stimmen ein, singt sie mit Kopfhörern im Ohr für Takt und Melodie, in Eure Handykamera im Querformat und schickt die Aufnahme bis zum 29.11.2020 an: www.zusammenSINGENzurWEIHNACHT.de

Dann entsteht der Weihnachtsfilm mit tausenden von Stimmen und damit wollen wir vielen Menschen zu Weihnachten eine Freude machen.

Wer dann noch Lust hat, kann das zweite Lied „Stille Nacht“ einsingen, auch diese Aufnahmen werden verwertet.

Wir können uns nicht vorstellen in der Adventszeit auf Chorproben verzichten zu müssen, daher wird der CV NRW auch Zoomproben für alle Interessierten zu diesen Weihnachtliedern anbieten.

Meine herzliche Bitte an alle Verantwortlichen, bitte gebt diese Unterlagen wirklich an alle Choristen oder Interessierten weiter, sie sind geeignet für die Familienweihnacht, für Übungen zu Hause und so viele Chorsänger haben inzwischen gelernt mit dem Smartphone auch digitale Angebote zu nutzen.

Die große singende Gemeinde in Deutschland hat sich zu diesem Weihnachtsprojekt zusammengetan, das sind wirklich ermutigende Zeichen, dass ist die Vorbereitung auf eine gute Zukunft der Chormusik

Ich wünsche Ihnen allen viele glückliche Momente mit der Musik, etwas mehr Ruhe und gute Gesundheit, dann kann Weihnachten kommen..

Ihre

dinther
Regina van Dinther
Quelle: privat

Werte Sangesfreundinnen und Sangesfreunde,

das „zarte Pflänzchen Hoffnung“ für analoge Chorproben der Mitgliedschöre in unserem Sängerkreis wird mit Inkrafttreten der CoronaSchVO NRW ab 02.11.2020 bis zunächst 30.11.2020 platt gemacht.

Nach Rückfrage beim Gesundheitsamt des Kreises Olpe ist die CoronaSchVO eindeutig: Die Chorproben für Laienchöre sind verboten.

Hoffen wir gemeinsam, dass sich das Infektionsgeschehen so entwickelt, dass wir zum Jahresende wieder langsam in die Probenarbeit einsteigen können.

Ich wünsche Allen: „Bleibt gesund.“

Mit freundlichen Grüßen

Günter Stock

Kreisgeschäftsführer

AG Siegen – VR 5473

Kreisgeschäftsführer Günter Stock – An der Onsel 17 – 57482 Wenden

Telefon: +49 (0)2762 690023 – Handy: +49 (0)1522 1637330

Nachdem der Vorstand eine kurzfristige Mitgliederbefragung bezüglich des weiteren Probebetriebes nach den Herbstferien unter den jetzigen Coronabedingungen durchgeführt hat, ist das Ergebnis eindeutig. 90 % der eingegangenen Meinungen haben sich für eine Einstellung des Probebetriebes ausgesprochen.

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle, die bei der Entscheidungsfindung mitgewirkt haben. Diesem eindeutigen Ergebnis wird selbstverständlich Rechnung getragen. Der Probebetrieb wird daher bis auf weiteres eingestellt.

Der Vorstand wird Euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Bis dahin alles Gute und bleibt vor allen Dingen gesund.

Das wünscht der Vorstand

Hans-Joachim Rickelhoff

Vorsitzender

Seit dem 14.10.2020 gehört der Kreis Olpe bekanntlich zu den Corona-Risikogebieten. Aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens hat der Kreis Olpe eine Allgemeinverfügung vom 19.10.2020 zur Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 erlassen. Darin wurden unter anderem die Bestimmungen zur Maskenpflicht verschärft. Wörtlich heißt es: „Die Maskenpflicht gilt auch am Sitz- oder Stehplatz bei Konzerten, Aufführungen, sonstigen Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen…“. Diese Formulierung hat der Sängerkreis Bigge-Lenne zum Anlass genommen, konkret beim Gesundheitsamt des Kreises Olpe zu hinterfragen, ob die Maskenpflicht auch bei der eigentlichen Probe erforderlich sei. Die allen Chören zugeleitete schriftliche Antwortet des Kreises Olpe lautet: Zitat:“ Die Maskenpflicht besteht im Gebäude auf dem Weg bis zum Probenplatz und vom Probenplatz zurück. Beim Gesang besteht die Maskenpflicht nicht.“ (Zitat Ende)

Diese klare Aussage hat den Vorstand in seiner Vorstandssitzung am 21.10.2020 dazu bewogen, die Proben ab dem 28.10.2020 in der bisher praktizierten Weise, selbstverständlich unter Beachtung und Einhaltung der verschärften Bestimmungen, zunächst weiter durchzuführen.

Demnach werden am 28.10.2020 um 19:00 Uhr die Männerstimmen und am 04.11.2020 um 19:00 Uhr die Frauenstimmen in der Gemeinschaftshalle Oberveischede proben.

Der Vorstand hofft, dass diese Entscheidung von allen Sängerinnen und Sängern mitgetragen wird und wünscht sich eine gute Probenbeteiligung.

Bleibt weiterhin alle gesund.

Im Namen des Vorstandes

Hans-Joachim Rickelhoff

Vorsitzender

Unterkategorien

Die nächste und damit erste Probe nach der Sommerpause findet am Mittwoch dem 4. September um 18.15 Uhr im Probelokal Sangermann statt.

zum Seitenanfang